30.8.06

Seminare, Seminare von der Wiege bis zu Bahre

Fünf Tage Seminar liegen nun hinter mir.

Ich war erstaunt, worüber man als Kapitän so alles aufgeklärt wird:

- Arbeitssicherheit
Wie bewege ich mich auf dem Vorfeld? Wann und wo muss Gehörschutz getragen werden? Welche Fürsorgepflicht habe ich für meine Besatzung in Arbeitsschutzdingen?

- Die rechtliche Stellung des "verantwortlichen Luftfahrzeugführers"
Ähnlich sperrig wie der Titel war auch der Vortrag des Juristen aus der Rechtsabteilung. Auf eine klare Ja-Nein-Frage kommt jeweils die typische Juristenantwort: "Na, das kommt drauf an....".
Es geht um einzuhaltenden Flugdienst- und Ruhezeiten, wann dürfen Passagiere von der Beförderung ausgeschlossen werden, wie ist mit an Bord vorläufig festgenommenen zu verfahren, und, und, und....

- Technical Information and Reporting
Hier wurden all die kleinen Stolperfallen der Technischen Informationssysteme noch mal "durchdekliniert": Wo finde ich welche Angaben zum Betriebszustand des Flugzeuges? Welche Defekte dürfen in welchen Kombinationen für wie lange toleriert werden? Wie wird ein Flugzeug von der Technik für betriebstüchtig erklärt werden?...

- Flugsicherheit
Hier kam eine Koryphäe des Flugsicherheitsabteilung und hielt mal wieder einen Vortrag, den ich in guter Erinnerung behalten habe:
Ich finde es immer wieder genial, wenn Leute
1) viel Spaß an ihrer Arbeit haben,
2) dies auch anderen glaubhaft vermitteln können,
3) dies in einen spannenden Vortrag kleiden können,
4) darüber hinaus fachlich absolut kompetent und trittsicher sind
5) und mit viel, viel Humor trotzdem ihre Zuhörerschaft zum Nachdenken anregen können!
Der Vortragenden machte in glasklarer Analyse die Zusmmenhänge, die zu großen Unfällen und Vorfällen weltweit geführt haben, deutlich und konnte genial aufzeigen, wie diese Dinge gerade im alltäglichen Betrieb vermieden werden können. Ich habe selten einen so genialen, spannenden und wirklich hilfreichen Vortrag gehört!

- Führungstechniken
Hier wurde von einer Psychologin und einem Kapitän Grundlagen der Menschenführung vermittelt. Ich habe mich darüber gefreut, daß der Vortrag weniger theorisierte, sondern mit vielen praktischen Beispielen versehen war, die schnell klar machten, worum es geht.

- Vorstandsarbeit
Zwei "höhere Chargen" hielten nacheinander eine Präsentation über die derzeitige wirtschaftliche Lage und strategische Ausblicke innerhalb der Firma. Auch wenn ich natürlich nicht immer ganz mit dem übereinstimme, was dort gesagt und gefordert wird, so war ich doch positiv überrascht, wieviel Zeit sich die beiden Herren, deren Terminkalender nun wirklich nicht zu den dünnsten zählt, für uns als einfache Kapitänsanwärter nahmen und mit Engelsgeduld unsere sicher nicht immer angenehmen Fragen beantworteten.


- Farb- und Stilberatung
Zuerst hielt ich den Vortragstitel für einen schlechten Scherz: Was soll ich bitte als Uniformträger mit einer Stilberatung?
Allerdings wurde ich hier auch positiv überrascht: Eine kleine sehr quirlige Dame hielt einen Vortrag über die Hintergründe der Uniformgestaltung, wie sie am besten getragen wird, wie bei unerwarteten Einladungen auch mit einer einfachen Zivilkleidung schnell ein präsentables Äußeres hergestellt werden kann.
Für mich als bekennenden "Modemuffel" war dies schon ein gewisser "Aha-Effekt".
Auch hier war erstaunlich für mich, wie mitreißend Referenten sein können, wenn sie selbst Spaß an ihren eigenen Themen haben!

Alles in allem zwei kurzweilige Seminarwochen...

2 Comments:

Anonymous yoog said...

Oh, sehr schön...
habe gerade dieses Blog gefunden und werde es als Bestandteil meiner Selbsttherapie gegen Flugangst in meinen Trainingsplan einbauen.

beste Grüsse vom yoog

1/9/06 23:52  
Blogger Alles lacht, hier kommt die Fracht.... said...

@yoog Danke für die freundlichen Worte! Ich hoffe, Sie können die Flugangst bald überwinden, denn Fliegen ist eigentlich eine sehr schöne Sache!

Gruß,


Golfox

7/9/06 09:58  

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home